Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


hswiki:projekte:2013:free-your-android

Free your Android

Moderne Handys können viel. Doch leider versuchen die Hersteller, die Geräte zu reinen Konsumprodukten verkommen zu lassen, Daten vom Nutzer zu sammeln oder anderweitig die freie, und selbstbestimmte Verwendung zu verhindern. Glücklicherweise basieren die Android-Telefone mit dem Betriebssystem von Google auf dem Linux-Kernel, so dass man darauf aufbauen, sein Smartphone selbstständig mit alternativer Software bespielen kann. Da dies die Hersteller und Provider ebenfalls nicht so gerne sehen, ist dies aber mit ein oder zwei Hindernissen verbunden, die wir gemeinsam überwinden wollen.

Die Idee ist es, die Workshops aufzuteilen: Im Februar soll ein Workshop stattfinden, der sich an nicht mehr ganz unerfahrene Nutzer richtet und dort neben den technischen Kenntnissen, auch ein paar Tipps vermittelt, wie man mit seinen Freunden und Bekannten Telefone flasht – oder eben mit anderen interessierten bei einem zweiten Termin im wahrscheinlich April, welcher sich vor allem an die unerfahrenen Nutzer richtig soll.

1. Workshop

Der erste Workshop für mehr Technikbegeisterte und „Multiplikatoren“, also Leuten, die es gerne auch anderen zeigen wollen, fand gemeinsam mit Erik von der FSFE am 23.02.2013 im Krautspace statt.

Zur Vorbereitung war folgendes nötig:

  • Backup nicht vergessen!
  • Laptop wenn vorhanden mitbringen
  • Internet wenn vorhanden mitbringen
  • Passendes USB-Kabel ist von Vorteil

Teilnehmer

Name / Nick Erfahrung Smartphone Releasestand
(Beispiel) Max wenig XTX fancy2000 S3 Sourcreamsandwich (4.5.6)
925 linux Huawei Y200 2.3.?
Uwe linux HTC Desire Z Gingerbread (2.3.3)
fpunktk Galaxy S Plus GT-I9001 2.3.3
dax linux Galaxy S2 4.1.2
Bernd Medion (ZTE State) 2.3.5
Wilfried Galaxy S1 2.3.3
hci dev ist schon frei, will nur dabei sein
frlan dev nur feature phone nur da – Inventar ;)

Erfolge

Zwei Telefone wurden direkt mit CyanogenMod versorgt (eines sehr schnell, beim zweiten dauerte es wegen eines Bootloops etwas länger). Mindestens zwei weitere Telefone konnten im Nachgang Zuhause endgültig befreit werden.

Gelerntes

  • Es zeigt sich, dass es sich lohnt schon beim Kauf darauf zu achten, dass die Hardware von einem freien Mod unterstützt wird, denn dann ist das aufspielen des Mods deutlich einfacher zu bewältigen.
  • CyanogenMod unterstützt sehr viel Hardware und ist daher zum „schnellen und reibungslosen“ flashen geeignet. „Bastelarbeit“ ist kaum nötig.
  • Um hinterher wieder Apps aufs Telefon zu bekommen installiert man den Store von http://f-droid.org (welcher auch für „nicht befreite“ Telefone ohne Einschränkung zu Empfehlen ist)
  • Verschlüsselung mit encfs ist mit Cryptonite möglich und dank Root-Zugriff funktioniert auch direktes mounten ins Dateisystem.

2. Workshop

… noch nicht geplant …

hswiki/projekte/2013/free-your-android.txt · Zuletzt geändert: 2015/01/31 18:35 von strom